Sicheres Arbeiten

Beratungsstellen

Wie kann ich möglichst sicher arbeiten?

  • Suche dir deine Kund*innen selbst aus! Wenn dir ein*e Kund*in merkwürdig vorkommt, ist es okay, sie oder ihn abzulehnen!

  • Sag deinen Kund*innen ganz klar, was du anbietest und was nicht – bleibe bei deinen Grenzen! Lass dich zu nichts überreden, was du nicht möchtest!

  • Verstößt ein*e Kund*in gegen eure Abmachungen oder überschreitet deine Grenzen, hast du das Recht, den sexuellen Kontakt jederzeit zu beenden!

  • Nenne den Preis für deine Leistung und lass dir das Geld vorher geben!

Wie sorge ich für eine möglichst sichere Umgebung?

  • Wenn du auf der Straße arbeitest, stelle dich an einen hellen Platz.

  • Wenn du deine Kund*innen in ein Hotel oder nach Hause begleitest, informiere eine Vertrauensperson darüber, wo du genau bist und verabrede mit ihr sicherheitshalber einen Notruf.

  • Achte immer darauf, dass die Türen (im Auto, in deinem Zimmer, im Hotel…) nicht abgeschlossen sind, damit du im Notfall schnell heraus kannst.

  • Präge dir das Aussehen deiner Kund*innen, ihre besonderen Merkmale oder ihre Autos und Autokennzeichen gut ein.

  • Nach dem neuen ProstSchG müssen Betreiber*innen von Prostitutionsstätten Notrufsysteme einrichten, damit du in bedrohlichen Situationen schnell Hilfe holen kannst. Sprich die Betreiber*innen darauf an, wenn du neu bist und lass dir das System zeigen!

  • Achte auf dich und deinen Körper. Sorge für ausreichend Schlaf und genügend Pausen sowie eine gesunde Ernährung. Mach dich nicht angreifbar durch Alkohol- oder Drogenkonsum!

  • Gehe möglichst alle 4-6 Monate zu einem kostenlosen und anonymen STI- und HIV- Check up ins Gesundheitsamt. So kannst du sicher sein, dass du dich nicht unbemerkt mit einer sexuell übertragbaren Infektion angesteckt hast. Wenn du nicht weißt, wie du dorthin kommen sollst, frag uns von cara*SH. Wir bringen und begleiten dich gerne zu deinem Termin!

  • Du möchtest mehr darüber lernen, wie du rundum sicher in der Sexarbeit tätig sein kannst? Wende dich an uns von cara*SH. Wir kennen Schulungen für Sexarbeiter*innen, die wir dir gern empfehlen würden!

Wie kann ich während der Sexarbeit auf meine Sicherheit achten?

  • Arbeite immer mit Kondom! Es schützt dich nicht nur vor Schwangerschaften, sondern auch vor sexuell übertragbaren Krankheiten (STI). Es dient deiner eigenen Sicherheit und auch der der Kund*innen.

  • Achte darauf, dass das Kondom noch haltbar und die Verpackung unbeschädigt ist. Beachte: das Kondom muss gut passen, weil es sonst rutschen oder reißen kann. Dann bietet es auch keinen sicheren Schutz mehr. Nutze für jede Praktik ein neues Kondom. Auch für Oralverkehr solltest du ein Kondom bzw. ein Lecktuch (dental dam) benutzen.

  • Es ist sicherer, wenn du das Kondom selbst über den Penis streifst und ihn auch selbst einführst und dich hierbei nicht auf dein*e Kund*innen verlässt!

    Es gibt extra stärkere Kondome für Analverkehr.

    Wenn du Gleitgel benutzt, kann das Kondom nicht so leicht reißen. Achte darauf, dass es fettfrei ist. Öle oder Cremes sind als Gleitgel nicht geeignet!

    Gleitgel schützt dich auch vor kleinen Verletzungen in der Vagina.

  • Wenn du kleine Risse oder Wunden an den Händen und/ oder Genitalien deiner Kund*innen entdeckst, benutze Latexhandschuhe und achte darauf, dass du dich immer nur mit der einen Hand berührst und deine Kund*innen nur mit der anderen.

    Bitte auch deine Kund*innen, dich nur mit der einen Hand und sich selbst mit der anderen Hand anzufassen.

  • Achte darauf, dass deine Kund*innen nicht zuerst ihren oder deinen Analbereich und danach deine Vagina anfassen.

  • Während deiner Periode ist deine Vagina besonders empfindlich. Krankheitserreger wie z. B.

    Viren, Bakterien oder Pilze können dann besonders leicht in deinen Körper eindringen. Am besten ist es, in dieser Zeit gar nicht zu arbeiten oder sich auf Praktiken wie z.B. Oralsex zu beschränken.

    Wenn du dennoch während deiner Periode arbeiten möchtest, kannst du praktische Soft-Tampons und rote Kondome verwenden. So merken die Kund*innen nicht, dass du deine Periode hast.

  • Pflege und desinfiziere nach jedem Gebrauch deine Sextoys.

Gibt es Videos darüber?

Wo kann ich mich gesundheitlich durchchecken lassen?

  • Wenn du dir nicht sicher bist, ob du dich mit einer sexuell übertragbaren Krankheit angesteckt hast, wende dich an eine Beratungsstelle oder das Gesundheitsamt. Sie bieten dir kostenlose und anonyme STI- und HIV-Tests (Check ups) an:
    HIV/AIDS und STI

    Wenn du nicht weißt, wie du dorthin kommen sollst, frag uns von cara*SH. Wir bringen und begleiten dich gerne zu deinem Termin!

Ratgeber-Videos

Safer Work - Sicher arbeiten in der Prostitution

Beratung in deiner Nähe

Ort, PLZ
Aktuellen Standort verwenden

cara*SH Fachberatungsstelle für Prostituierte in Schleswig-Holstein

Christianstr. 6
24534 Neumünster